Wirtschaft : Dax unter 3000 Punkten

-

(Tsp). Kursverluste in der deutschen Finanzbranche und die Furcht vor einem Irakkrieg haben den Dax am Donnerstag deutlich unter die Marke von 3000 Zählern gedrückt. Der Dax schloss mit einem Minus von 2,03 Prozent bei 2961,41 Punkten, nachdem es zwischenzeitlich um mehr als drei Prozent auf den tiefsten Stand seit Mitte Oktober gefallen war. Während der MDax um 1,05 Prozent auf 3007,67 Punkte fiel, sank am Neuen Markt der Auswahlindex Nemax 50 um 3,14 Prozent auf 370,23 Punkte.

In den USA haben sich die Konjunkturerwartungen deutlich stärker als erwartet verbessert. Der Index der US-Frühindikatoren sei im November im Vergleich zum Vormonat um 0,7 Prozent angestiegen, teilte das private Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board am Donnerstag mit. Seit Dezember 2001 war der Index nicht mehr so stark angestiegen. Zum Handelsschluss in Deutschland notierte der Dow Jones jedoch mit 0,84 Prozent im Minus bei 8376 Stellen

An der deutschen Börse standen Finanztitel unter Druck, da sich die Aussichten für die Branche auch im kommenden Jahr kaum aufhellen. So rechnet etwa Commerzbank-Chef Klaus- Peter Müller für sein Institut erst 2004 mit einer wesentlichen Verbesserung. Die Aktien von MLP, Hypo-Vereinsbank, Münchener Rück und Commerzbank waren die Schlusslichter im Dax.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,11 Prozent auf 117,17 Punkte. Der Bund-Future rückte um 0,2 Prozent auf 112,93 Zähler vor. Die Umlaufrendite wurde von der Bundesbank mit 3,99 (Mittwoch 4,0) Prozent ermittelt. Der Eurokurs stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0273 (Mittwoch: 1,0240) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9734 (0,9766) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar