Wirtschaft : Dax wieder im Fahrwasser der Wall Street

FRANKFURT(MAIN) (stk/HB).Die Entwicklung des Deutschen Aktienindex (Dax) wird nach Meinung der meisten Analysten auch in dieser Woche vom Geschehen an der Wall Street bestimmt sein.Sollte sich in Übersee der Höhenflug fortsetzen, so erwarten die Marktteilnehmer auch vom Dax Sprünge über die Marken von 5400 oder 5500 Punkte.Darüber hinaus werden die Anleger auf wichtige Unternehmensdaten achten, und - nach den überraschend robusten US-Bruttoinlandsprodukt-Zahlen vom Freitag - auch auf die Zinsentwicklung.Zusätzliche Impulse könnten neue wichtige Meldungen vom Kosovo-Krieg auslösen.

Auch der Euro-Anleihemarkt wird sich nach der Entwicklung der US-Bonds richten, sagen Experten.Bis zum Sommer rechnen viele Akteure mit einer Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank Fed, wenn die Zahlen das starke US-amerikanische Wirtschaftswachstum weiter bestätigen.Eine solche Zinserhöhung werde dann auch negative Folgen auf die Kurse in Europa haben.Möglicherweise gerate dann zusätzlich die Europäische Zentralbank (EZB) angesichts des sehr schwachen Euro-Kurses unter Zugzwang, die Zügel wieder anzuziehen.

Die Berenberg Bank erwartet auch für den Dax neue Jahreshöchststände, sollte die Wall Street ihren Aufwärtstrend fortsetzen.Verhalten positiv äußert sich die Commerzbank in ihrem neuen Wochenbericht: "Die Börse scheint den Pessimismus allmählich leid zu werden", heißt es darin.Der Blick richte sich verstärkt auf das Jahr 2000 und die erwarteten Gewinnsteigerungen der Unternehmen.Unterstützung finde diese Einschätzung durch das jüngste Frühjahrsgutachten der Wirtschaftsforschungsinstitute, die nach einer Wachstumsverlangsamung in diesem Jahr für 2000 einen Zuwachs von 2,6 Prozent prognostizieren.Solange diese Zuversicht jedoch nicht nachhaltig durch bessere Frühindikatoren untermauert würde, bleibe das Kurspotential aber begrenzt.

Zudem belasteten anstehende umfangreiche Kapitalbeschaffungsmaßnahmen einzelner Unternehmen sowie der ungewisse Ausgang der Steuerreformpläne der Regierung.Vor diesem Hintergrund dürfte das Dax-Potential auf 5500 Punkte begrenzt sein.Wenig Kurspotential billigt die DGBank dem Euro-Anleihemarkt zu.Angesichts der zuletzt gestiegenen Preissteigerungsraten und des Anstiegs der Ölpreise erscheine eine Aufwärtsbewegung des Rentenmarktes begrenzt.Anhaltende Rückschläge werden gleichfalls für unwahrscheinlich gehalten.Alles in allem erwartet die DGBank in dieser Woche eine Seitwärtsbewegung.Relevante Unternehmensnachrichten dürften die Bilanzpressekonferenz von Nestle am Mittwoch und die Hauptversammlung der HypoVereinsbank am Donnerstag bringen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben