Wirtschaft : Debis will in Rußland kräftig wachsen

MOSKAU (dpa).Die debis AG rechnet in Rußland trotz der Finanzkrise mit einer kräftigen Ausweitung des Geschäfts und hat ein russisches Tochterunternehmen für Softwareprojekte gegründet.Die neue debis IT Services CIS Ltd.mit Sitz in Moskau und St.Petersburg werde bis zum Jahresende 50 Mitarbeiter beschäftigen, sagte der debis-Vorstandsvorsitzende Klaus Mangold am Donnerstag in Moskau.Außerdem sei mit dem Energiekonzern Gazprom der Bau einer Glasfaserleitung von Moskau nach Frankfurt (Oder) vereinbart worden.Das Geschäft habe ein Volumen von 162 Mill.DM.Mangold äußerte sich optimistisch über die Geschäftsaussichten in Mittel- und Osteuropa.Er trägt als Vorstandsmitglied der Daimler-Benz AG die Verantwortung für die Geschäfte in dieser Region.Mangold lobte die guten Mathematikkenntnisse junger Russen, die gute Voraussetzungen für die Entwicklung von Software schüfen.Er sei "unglaublich überrascht über den Ausbildungsstand", sagte Mangold.Es sei zu erwarten, daß es mittelfristig zu einer Verlagerung der Entwicklungskapazitäten von Software aus Indien nach Rußland kommen werde.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben