Wirtschaft : „Der Aufschwung könnte bald kommen“

-

Der IfoIndex ist im April zum dritten Mal in Folge gesunken. Schlittert Deutschland jetzt in eine Rezession?

Es ist sicher nicht schön, dass der Index dreimal hintereinander gefallen ist. Ich bin von dieser Entwicklung enttäuscht, würde sie aber nicht als Signal für einen echten Abschwung interpretieren. Es ist eher eine Art „Waschbrettkonjunktur“, bei der es immer mal wieder ein leichtes Auf und Ab gibt. Der Aufschwung könnte im zweiten Halbjahr ganz unvermittelt kommen.

Sie halten also an Ihrer Prognose fest, dass die deutsche Wirtschaft ab Mitte des Jahres wieder etwas wachsen wird?

Ja, wir rechnen weiterhin mit einer moderaten Aufwärtsentwicklung. Dafür spricht, dass das Konsumklima und die Auftragseingänge für die Konsumgüterindustrie aus dem Inland seit mehreren Monaten steigen. Außerdem fallen mehrere Belastungsfaktoren weg.

Welche sind das?

Erstens dürfte sich der Arbeitsplatzabbau vermindern. Zweitens glaube ich nicht, dass der Ölpreis weiter steigen wird. Er wird meiner Einschätzung nach eher seitwärts tendieren. Und drittens glaube ich, dass es eine so starke Aufwertung des Euro, wie wir sie Anfang 2004 erlebt haben, 2005 nicht mehr geben wird.

Das Interview führte Nicole Huss.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben