Wirtschaft : Der Dax dreht ins Minus

-

Berlin - Der Mittwoch fing gut an für den Dax: Erstmals seit September 2000 übersprang der deutsche Leitindex die Marke von 7200 Punkten. Er hielt sich aber nicht lange in diesen Höhen und sackte bis Börsenschluss auf 7152 Punkte ab – ein Minus von 0,2 Prozent gegenüber dem Vortagesschluss. Der M-Dax mittelgroßer Werte fiel um 0,4 Prozent auf 10 582 Zähler. Der Technologieindex Tec-Dax verlor sogar 0,6 Prozent auf 875 Punkte. Beobachter sprachen von Sorgen angesichts der beginnenden Quartalsberichtssaison in den USA.

Dagegen war es die Sorge vor Zinserhöhungen, die die US-Börsen am Mittwoch deutlich ins Minus getrieben hat. Das von der US-Notenbank Fed im Handelsverlauf vorgelegte Sitzungsprotokoll von Mitte März lasse überraschend den Schluss zu, dass die Fed doch wieder an der Zinsschraube drehen könnte, sagten Händler.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotieren Bundeswertpapiere auf 4,17 Prozent (Dienstag: 4,16) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,01 Prozent auf 115,79 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3418 (Dienstag: 1,3426) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7453 (0,7448) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben