DER DAX : Riskante Wette auf 9000 Punkte

Nur 15 Punkte mehr – und der Deutsche Aktienindex (Dax) hätte am Donnerstag zum ersten Mal in seiner

25-jährigen Geschichte
die Marke von 9000 Punkten erreicht. Doch es fehlten die letzten Käufer. Am Nachmittag gaben die Kurse wieder nach. Zum Handelsschluss notierte der Dax bei 8981 Zählern. Aber die Herbstrallye wird weitergehen, da sind sich viele an der Börse sicher. „Die 9000 Punkte wirken wie ein Magnet“, sagte ein Händler am Donnerstag. Tatsächlich kommt Tausender-Marken bei Aktienindizes eine besondere Bedeutung zu. Von

„psychologisch wichtigen“
Hürden ist die Rede. Dahinter stecken häufig

Computerprogramme, die sich an

Punkteständen orientieren und nach den Regeln der „Charttechnik“ entsprechende Kauf- und Verkaufsaufträge erteilen. Wurde die wichtige Marke dann genommen, kann es schnell wieder bergab gehen. „Es ist wahrscheinlich, dass es am Aktienmarkt bald einen

großen Knall
geben wird, und wenn es an der Börse einen Richtungswechsel gibt, dann ist er meist abrupt und heftig“, warnte am Donnerstag Danile Kukalj von Close Brothers Seydler. Ein Grund: Fallen bei steigenden Kursen nur noch die positiven Nachrichten ins Gewicht, werden bei fallenden häufig nur die negativen Meldungen registriert. Die selektive Wahrnehmung der Optimisten beschleunigt das Auf und Ab. Zuletzt ausgeblendet wurde, dass die US-Notenbank demnächst ihre lockere Geldpolitik zurückfährt – und dass sich in China eine Immobilienblase füllt. Die Wette auf 9000 Dax-Punkte läuft weiter. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben