Wirtschaft : Der Discount-Broker verzeichnet mit inzwischen fast 140 000 Kunden ein starkes Wachstum

Der Discount-Broker Consors AG hat nach dem Börsengang sein starkes Wachstum fortgesetzt. Die Umsätze im ersten Halbjahr hätten mit 125,3 Mill. DM bereits den Wert des gesamten Geschäftsjahrs 1998 in Höhe von 117,8 Mill. DM übertroffen, teilte das Nürnberger Unternehmen am Montag mit. Das Ergebnis vor Steuern belief sich im ersten Halbjahr auf 25,3 Mill. DM. Zugleich wuchs im zweiten Quartal die Kundenzahl gegenüber dem ersten Quartal um 27 Prozent auf 137 000. Im Vergleich zum Jahresende bedeutet das sogar eine Steigerung von 59 Prozent.

Consors bietet Wertpapierkäufe und -verkäufe über das Internet an. Die Aktie des Unternehmens ist seit dem Börsengang im April von 33 auf 71,20 Euro am Montag (Kassakurs) gestiegen. Die Börsenkapitalisierung beträgt rund drei Mrd. DM. Damit ist die Consors-Aktie bereits die drittwichtigste am Neuen Markt. Zudem ist sie die Nummer sechs unter den Bankentiteln - nach den Anteilscheinen von Deutscher und Dresdner Bank, Bayerischer HypoVereinsbank, Commerzbank und BHF-Bank.

Mit 3,1 Mill. sind eigenen Angaben zufolge inzwischen ebenfalls mehr Orderaufträge erteilt worden als im gesamten Vorjahr. Eine Sprecherin bezeichnete die Entwicklung als "erfreulich". Für das zweite Halbjahr sei bei einem anhaltend günstigen Marktumfeld eine fortdauernd positive Entwicklung bei Kunden- und Orderzahlen zu erwarten, sagte Consors-Chef Karl Matthäus Schmidt. In den kommenden Monaten sei eine weitere Erschließung des europäischen Marktes geplant.

0 Kommentare

Neuester Kommentar