Wirtschaft : Der Elan lässt nach

-

(Tsp). Die Kursentwicklung an den deutschen Aktienmärkten glich am Mittwoch einer Achterbahnfahrt. Nach einem steilen Absturz kletterte das deutsche Börsenbarometer Dax zunächst auf mehr als 3300 Punkte, fiel am Nachmittag dann steil bergab, um zum Börsenschluss doch noch die 3300Punkte-Marke zu überspringen. Der Dax schloss bei 3304,15 Punkten – plus 0,54 Prozent.

Händler sprachen von außerordentlich geringen Umsätzen. Vor dem Ultimo am Freitag hielten sich offenbar viele Investoren mit Engagements zurück. So waren die Kursausschläge häufig eher zufallsbedingt als wirklich aussagekräftig. Gewinner im Dax waren die Papiere des Finanzdienstleisters MLP, die um 4,77 Prozent auf 13,39 Euro stiegen. Händler berichteten von einer zunehmend positiven Stimmung für die Aktie. Zu den Favoriten des gestrigen Tages zählten auch die Aktien der Deutschen Telekom. Analysten hatten eine positive Einschätzung abgegeben, und die Papiere kletterten um 4,67 Prozent auf 13,22 Euro. Weniger gefragt waren am Tag der Hauptversammlung die Tui-Titel. Bei den Tagesverlierern fanden sich die meisten Bankentitel wieder. Marktteilnehmer führten die Kursrückgänge auf Gewinnmitnahmen zurück. So verlor die Commerzbank-Aktie 3,0 Prozent auf 12,28 Euro. Hypo-Vereinsbank-Aktien mussten 2,02 Prozent auf 15,97 Euro abgeben.

Am Rentenmarkt fiel der Rex um 0,55 Prozent auf 120,91 Punkte. Der Bund Future verlor 0,52 Prozent auf 117,89 Zähler. Die Umlaufrendite stieg auf 3,37 (Dienstag: 3,25) Prozent. Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1699 (Dienstag: 1,1797) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8548 (0,8477) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar