Wirtschaft : Der glitzernde Planet Hollywood dreht sich langsamer

RICHARD GIBSON

Wettbewerb setzt der US-Themenrestaurant-Kette zu / 44 Mill.Dollar Verlust im letzten Quartal / 17 Restaurants in EuropaVON RICHARD GIBSONFolgt die Geschichte von Planet Hollywood dem Drehbuch eines schlechten Krimis? Die schnellwachsende Themenrestaurant-Kette teilte kürzlich mit, sie werde im vierten Quartal einen hohen Verlust verbuchen und ihre agressiven Expansionspläne zusammenstreichen.Diese Nachricht kam nur ein paar Tage, nachdem ein anderes Unternehmen mit Themenrestaurants, die Rainforest Cafe Inc., enttäuschende Geschäftsergebnisse veröffentlicht hatte.Der Rückschlag der Planet Hollywood International Inc.wirft Fragen nach der Überlebensfähigkeit des "Eatertainment" auf.Das Eatertainment-Konzept, bei dem hohe Preise für normales Essen in außergewöhnlicher Umgebung verlangt werden, schwappte in den letzten Jahren wie eine große Welle über die Restaurant-Branche der USA.Aber was ist, wenn die Neuheit nichts Neues mehr bringt? Die rasend schnelle Ausweitung von Planet Hollywood auf insgesamt 78 Restaurants bedeutet, daß ein großer Teil der potentiellen Kunden die Klamotten der Stars und die Filmkulissen bereits gesehen hat - und das meist an mehreren Orten.Nach der Ankündigung der Verluste fielen die Planet Hollywood-Aktien auf ein Rekordtief von 7,125 Dollar, 32 Prozent unter dem Kurs vom Vortag.Das Unternehmen schickt nun einen Top-Manager nach Hollywood, der "neue Stars" verpflichten soll um wieder Schwung in die Kette zu bringen. Die Rückschläge von Planet Hollywood und Rainforest Cafe können als Warnung für andere Themenrestaurants dienen - vom Fashion Cafe, in dem Modells auf dem Laufsteg auf- und abgehen, bis zu Dive!, einem U-Boot-Lokal aus der Hand Steven Spielbergs.Oder Cafés mit den legendären Harley-Davidsons bis zu Monsterkneipen und "Twins", ein New Yorker Restaurant mit Zwillingspärchen.Eine große Gefahr ist, zu stark auf das Themendekor zu setzen, meint Dennis Lombardi, Leiter des Restaurant-Business bei der Technomic Inc., Chicago."Wenn man einmal da war und alles gesehen hat, sinkt der Unterhaltungswert".Das bedeutet, daß die Betreiber auf die Qualität bei Essen, Getränken und Service achten müssen.Auch das Inventar an bedruckten T-shirts und Souvenirs muß ständig neu bestückt werden.Ansonsten werden Kunden beim zweiten Besuch nicht mehr so viele Dollars an der Theke liegen lassen.Planet Hollywood-Vorstand Robert Earl gab dem wachsenden Wettbewerb die Schuld an dem voraussichtlichen 44 Mill.Dollar-Verlust der Firma."Wir haben eine ganze Zahl neuer Unternehmen in die Branche einziehen sehen, die unseren Erfolg kopieren wollten.Diese mögen unsere kurzfristigen Ergebnisse getroffen haben", so Earl, "doch wir sind auf lange Sicht die Bestpositionierten im Kampf um die Marktführerschaft." 1998 werden statt der neun geplanten nur drei neue Planet Hollywood-Restaurants eröffnet.Das Official All-Star-Cafe, eine Sportbar-Kette, wird nur zwei statt sechs Ableger dazu bekommen.In Europa besitzt Planet Hollywood 17 Niederlassungen und erwartet die Eröffnung von zwei weiteren.Planet Hollywood will sein drittes Konzept, eine Restaurant-Konzert-Kette mit dem Namen "Music", weiterverfolgen.Aber zwei andere Projekte werden zurückgestellt: Marvel Mania (ein Comic-Café) und "Chefs of the World" (Küchenchefs der Welt).Zu den Stars, die bei Planet Hollywood engagiert sind, gehören Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, Bruce Willis und Whoopi Goldberg.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar