Wirtschaft : Der Haken

Die Sparpläne von Entrium sind nicht immer günstig. Wer etwa in den Fonds Aktien Welt investiert, zahlt einen Ausgabeaufschlag je nach Höhe des investierten Betrags. Wer bis zu 10 000 Mark investiert, muss fünf Prozent berappen. Ab 10 000 Mark reduziert sich der Aufschlag auf vier Prozent und wird mit weiter zunehmenden Beträgen immer geringer. Doch es gibt einen Haken. Wenn der Anleger sich einen Sparplan zulegt und 200 Mark im Monat zurücklegen möchte, zahlt er Monat für Monat fünf Prozent Ausgabeaufschlag. Nach gut vier Jahren wird es für ihn teurer als bei einer Einmalinvestition. Denn dann hat er die 10 000-Mark-Schwelle überschritten und müsste eigentlich statt fünf Prozent einen Prozentpunkt weniger zahlen. Doch Entrium bleibt hart. Der Sparer zahlt weiter fünf Prozent. So muss jemand, der über die Jahre 15 000 Mark spart, insgesamt einen Ausgabeaufschlag von 750 Mark berappen. Wer den gleichen Betrag auf einen Schlag investiert, muss nur 600 Mark bezahlen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar