• Der Käuferstreik der Deutschen verschärft sich Konsumforscher: Verbraucherverhalten ändert sich grundlegend

Wirtschaft : Der Käuferstreik der Deutschen verschärft sich Konsumforscher: Verbraucherverhalten ändert sich grundlegend

NAME

Berlin/Nürnberg (dpa). Die Wirtschaftflaute und das Gefühl, dass der Euro teils massive Preiserhöhungen mit sich brachte, hat nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), Klaus Wübbenhorst, zu einem „gewissen Einkaufsstreik“ der Bundesbürger geführt. In einem Interview mit dem Nachrichtensender n-tv sagte Wübbenhorst am Wochenende: „Der Verbraucher ist massiv verunsichert. Hierfür sind Preissteigerungen im Zusammenhang mit der Euro-Einführung nicht der einzige Punkt, der zur Kaufzurückhaltung beiträgt. Aber die Diskussion um den Konsum fängt im Kopf an und es gibt bei diesem Thema eine gefühlte Inflation.“ Die entsprechenden Erhebungen der GfK für Juni dieses Jahre signalisierten: „Die Bereitschaft der Deutschen, langfristig hochwertige Güter zu kaufen, ist weiter gesunken.“ Ein weiterer Grund für die Kaufzurückhaltung sei die Entwicklung an den Börsen. Die Bürger hätten in den zurückliegenden zwei Jahren insgesamt 160 Milliarden Euro Buchgeld durch die Abwertung von Aktien verloren, sagte Wübbenhorst.

Verbraucher kaufen nach Feststellungen der GfK seit der Euro-Einführung zu Beginn dieses Jahres Lebensmittel und Drogeriewaren verstärkt in Discountmärkten ein. Die Konsumforscher führen dies vor allem auf deren Aktionen bei der Einführung der neuen Währung zurück, als diese spektakulär ihre Euro-Preise abgerundet hatten. Ein Grund für das geänderte Einkaufsverhalten sei auch die von vielen als ernst empfundene Wirtschaftslage. Die GfK geht von einer dauerhaften Neu-Ausrichtung der Verbraucher aus. „Industrie und Handel müssen sich wohl auf das geänderte Einkaufsverhalten einstellen“, hieß es in einer GfK-Mitteilung. Der Euro habe Schwächen zu Tage gefördert. „Der Erosionsprozess für Marken und Einkaufsstätten mit schwachem Profil hat sich beschleunigt.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben