Wirtschaft : Der Marktführer heißt RTL - Umsatz von 3,8 Milliarden Mark

RTL hat sich 1999 als Marktführer auf dem deutschen Fernseh-Werbemarkt behauptet. Die Bruttowerbeeinnahmen des Kölner Senders stiegen um 4,5 Prozent auf 3,809 Milliarden Mark. Nach der von A.C. Nielsen S+P vorgelegten Marktanalyse habe er im Vergleich zum Vorjahr den größten Zuwachs für sich verbucht, teilte RTL am Mittwoch weiter mit. Auf Platz zwei folgte Sat 1 mit 3,065 Milliarden Jahresumsatz, das waren den Angaben zufolge 57,6 Millionen (1,9 Prozent) mehr als 1998. Pro Sieben steigerte seine Werbeerlöse um 78,7 Millionen (2,8 Prozent) auf 2,843 Milliarden Mark und rangierte damit auf Platz drei. Die ARD erzielte 510 Millionen Werbeumsatz, das ZDF 413 Millionen.

Der Anteil von RTL am deutschen Fernseh-Werbemarkt liege bei 28,1 Prozent, der von Sat 1 bei 22,6 und Pro Sieben bei 20,9, hieß es. Die Bruttowerbeumsätze leiten sich ab aus dem Wert der geschalteten Werbespots nach den Preislisten der Fernsehsender. RTL führte seinen Erfolg auf die seit sieben Jahren bestehende Marktführerschaft in der so genannten Kernzielgruppe der Werbewirtschaft, den 14- bis 49-Jährigen, zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben