Wirtschaft : Der Neuling

-

Erst vor wenigen Monaten hat die spanische Telefongesellschaft Telefónica die Telekom ausgestochen und für 26 Milliarden Euro den britischen Mobilfunkkonzern O2 übernommen. In Deutschland hat O2 derzeit 10,1 Millionen Handynutzer. Durch den Zukauf wurde Telefónica der zweitgrößte Mobilfunkanbieter Europas – nach Vodafone. Jetzt wollen die Spanier, die bisher in Deutschland Geschäftskunden im Festnetz bedient haben, ihre Infrastruktur hierzulande ausbauen. Das kündigte O2-Deutschlandchef Rudi Gröger an. Ähnlich wie Vodafone plant Telefónica/O2 bereits für Oktober ein Komplettangebot aus Mobilfunk und DSL-Anschluss. O2 war die erste Mobilfunkfirma, die bereits vor vielen Jahren mit der Strategie antrat, mobiles Telefonieren zu Hause besonders günstig zu machen, und damit ganz offensiv darauf zielte, den Festnetzanschluss überflüssig zu machen. Mit Telefónica im Rücken schwenkt O2 nun um und ergänzt sein Angebot. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben