Wirtschaft : Der Obulus der Beamten

Berlin (bü). Der Gesetzgeber will nicht nur bei den Rentnern sparen. Auch die Beamten sollen ihr Scherflein zur Sanierung des Staathaushalts beitragen - und das im Wesentlichen mit den Instrumenten, mit denen auch die Rentner zur Kasse gebeten werden.Das bedeutet: In den Jahren 2000 und 2001 sollen die Beamtengehälter nur entsprechend der Inflationsrate steigen, was zumindest im kommenden Jahr einer (Beinahe-)"Nullrunde" gleichkäme. Denn da die vorgesehene Erhöhung ohnehin um 0,2 Prozent abgeschmolzen werden sollte, bleibt bei einer erwarteten Teuerung von 0,7 Prozent unterm Strich lediglich ein Plus von 0,5 Prozent. Ein Jahr später bliebe den Staatsdienern ein Gehaltszuwachs von 1,4 Prozent. In beiden Jahren bleibt damit die Erhöhung um jeweils 0,2 Prozent unter der prognostizierten Inflationsrate.Darüber hinaus ist im öffentlichen Dienst ein Personalabbau von mindestens 1,5 Prozent pro Jahr vorgesehen. Der Deutsche Beamtenbund kritisiert die Pläne der Regierung vehement.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben