Wirtschaft : Der Ruck durch Deutschland ist da

BERLIN (uwe).Bundespräsident Roman Herzog hat gestern in Berlin fünf Pionierunternehmen der deutschen Kommunikationsbranche mit dem Innovationspreis "Media://Star://Komm" ausgezeichnet."Nichts braucht unser Land nötiger als engagierte und junge Unternehmer, die Dynamik in unsere Wirtschaft bringen", sagte Herzog am Freitag bei der Preisverleihung im Schloß Bellevue.Nur kreative und junge Menschen sorgten für Impulse in der Wirtschaft sagte der Präsident bei seiner Ansprache: "Es tut sich schon viel, wir kommen bei der Bewältigung unseres Problems weiter, unsere Erkenntnisse auh in Taten umzusetzen", sagte der Bundespräsident.

Immer noch wagten zu wenige Hochschulabsolventen den Sprung in die Selbständigkeit, immer noch sähen zuviele ihr vornehmstes Karriereziel in der Verbeamtung oder in einem Großunternehmen, klagte der Präsident.Allerdings wandelte sich in jüngster Zeit das Image des Unternehmers in Deutschland deutlich: "Mut zum Risiko stößt wieder auf Bewunderung statt auf Unverständnis".

Ähnlich äußerte sich Hans-Olaf Henkel, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und bisher einer der vehementesten Kritiker des Standortes Deutschland: "Es geht ein Ruck durch das Land".Immer noch bestehe zwar die Gefahr, daß sich Deutschland in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten wandele, die Industrie schnell, die Gesellschaft zu langsam.Doch hätte "ein mutiger Bundespräsident", mutige Unternehmen, mutige Politiker, mutige Gewerkschaften und mutige Verbände im vergangenen Jahr für einschneidende Veränderungen gesorgt, sagte Henkel.

Der Regierungsbeauftragte für Technologietransfer und Vorstandsvorsitzende der Steinbeis-Stiftung, Johann Löhn, sagte, daß von der Informations- und Kommunikationsbranche in den kommenden Jahren eine Revolution ausgehen werde: "Wir können uns heute nicht vorstellen, welche Realität wir in fünf Jahren finden".Um so wichtiger sei es, gerade junge Unternehmen in der Branche zu ermutigen.Vielfach sei es nicht zu wenig, sondern die falsche Förderung, die gute Unternehmensideen zum Scheitern brächten.So komme es immer wieder vor, daß junge Unternehmer mit einer großartigen Idee von Preis zu Preis und von Förderprogramm zu Förderprogramm gereicht würden, ohne daß sie jemals ihre Ideen umsetzten, "weil der Markt und die Kosten in den Köpfen nicht vorhanden sind".Löhn erklärte, der Forschungs- und Wirtschaftsstandort Deutschland biete alle Chancen: "Wir können teilweise vor Kraft nicht laufen".Um so wichtiger sei es, jetzt mit dem Lamentieren aufzuhören.Die Preisträger werden von der MediaGruppe München (MGM) bei einem Börsengang unterstützt.Für so werden TV-Spots für 2,5 Millionen DM bereitgestellt.

Bundespräsident Herzog zeichnete die Beans Industry Software GmbH (Weilheim) für die erfolgreichste Unternehmensgründung aus.Die Stuttgarter Brokat Infosystems AG erhielt den Preis für die kreativste Innovation, die Ditec AG (München) für das sozialste Organisationsmodell.Die Saarbrücker IDS Prof.Scheer GmbH (Saarbrücken) bekam den Preis, weil sie die meisten neuen Arbeitsplätze geschaffen hatte und die SCM Inc.(Pfaffenhofen) für die größte Börsenkapitalisierung.

Die Preisträger wurden im Rahmen der Initiative "Mutige Unternehmer braucht das Land" ausgewählt.Bei dem Empfang wurden weitere 30 Gründungsunternehmen vorgestellt.Initiatoren des Wettbewerbs sind der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und die MGM, die Werbevermarkter von Pro Sieben und Kabel 1 ist.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar