Wirtschaft : Der Schneidige

-

Der bisherige EADSRüstungsvorstand Thomas Enders und Airbus-Chef Noël Forgeard sollen von Mitte 2005 an als neues Führungsduo dafür sorgen, dass das labile Gleichgewicht bei dem Luft- und Raumfahrtkonzern EADS nicht ins Wanken gerät. In Unternehmenskreisen ist man fest davon überzeugt, dass der schneidige Fallschirmspringer und Major der Reserve Enders ein gutes Gegengewicht zum französischen Elitemanager Forgeard sein kann. Forgeard hatte mit Unterstützung aus Paris auf den EADS-Chefsessel gedrängt und versucht, die Doppelspitze abzuschaffen. Dies war am Veto Daimler-Chryslers gescheitert. Der 46-jährige Enders studierte Volkswirtschaft, Politik und Geschichte, war Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Verteidigungsministeriums. 1991 trat Enders in die Dasa ein, eine der Gründungsfirmen der EADS. Zuletzt hat Enders das defizitäre Rüstungsgeschäft der EADS in die schwarzen Zahlen gebracht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben