Wirtschaft : Der Sessel ist rund

Die Fußballbegeisterung macht auch vor Designermöbeln nicht halt

-

Die Schweiz tritt mit ihrer Nationalmannschaft zur Fußballweltmeisterschaft an. Damit aber nicht genug. Der Schweizer Möbelhersteller de Sede, bekannt für seine Verarbeitung hochwertiger Ledersorten im Sitzmöbelbereich, präsentiert nun, man ahnt es jetzt, den Fußball-Sessel. Aus der Ferne sieht die Sonderedition in der Tat aus wie ein klassischer Lederfußball. Dass man in eine Kugel gut eine Sitzfläche integrieren kann, liegt auf der Hand.

Die eingelasssenen Sitzkissen sind aus handschuhweichem Leder und versprechen laut Hersteller eine bequeme Haltung beim – hoffentlich – aufregenden Spiel. Der Sessel ist voll drehbar, so dass man sich auch bei unschönen Szenen oder verpatzten Chancen nicht nur die Haare raufen, sondern sich auch mit etwas sportlichem Schwung zur Seite drehen kann. Man fragt sich, was zur WM noch alles auf den Markt kommt, und dieser Sessel erstaunt dann doch auf den ersten Blick. Was ist, wenn die Weltmeisterschaft nicht so gut verläuft für das eigene Team, die Lieblingsmannschaft zu früh scheitert? Wird das gute Sück dann auch noch geliebt?

De Sede ist bekannt für solide Handarbeit und nachhaltige Produktion. Alle Sessel sind Einzelstücke und werden in Handarbeit gefertigt. So kann der Kunde sich einerseits für die Sonderedition des DS 9100 im klassischen Fußballook entscheiden – oder er geht auf Nummer sicher und wählt aus dem breiten Spektrum von Farben, um seinen ganz individuellen Sessel zu gestalten. Im klassischen Braun oder Schwarz zum Beispiel lebt er unter Umständen länger als die Fußballeuphorie. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben