Wirtschaft : Der Sonderweg

-

Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 war die Lufthansa in die Krise gerutscht – damals fehlten täglich 30 000 Passagiere und zehn Millionen Euro Umsatz. Über 40 Flugzeuge wurden wegen der sinkenden Nachfrage aus dem Verkehr gezogen.

D ER VERZICHT

Die Lufthansa wollte sparen und verlangte vom Personal Einbußen. Auch der Vorstand sowie 1000 Top-Manager verzichteten sieben Monate lang auf ze hn Prozent ihres Grundgehalts . Die Lufhansa Top-Gehälter gehören ohnehin zu den niedrigsten der Dax-Unternehmen .

DAS RESULTAT

Der Gehaltsverzicht sei damals ein „wichtiges Signal“ gewesen, sagt Lufthansa-Sprecher Klaus Walther. Er sei jedoch nur zur Bewältigung einer „akuten Krise“ geeignet. Jetzt geht es dem Unternehmen besser – trotzdem sollen Mitarbeiter nun für das gleiche Geld mehr arbeiten . fw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben