Wirtschaft : Der Stahlstratege

-

Lakshmi Mittal hat innerhalb von drei Jahrzehnten den größten Stahlproduzenten der Welt aufgebaut. Der 55-Jährige stammt aus dem Nordwesten Indiens. In Kalkutta studierte er Wirtschaft. Sein Vater legte die Grundlage des Stahlgeschäfts der Familie, indem er sich in den 50er Jahren an einem Werk in Kalkutta beteiligte. Mittal selber kaufte 1976 ein erstes Werk in Indonesien . Ende der 80er Jahre fing er an, aggressiv international zu expandieren. Die Hauptstrategie dabei: Mittal kaufte marode Stahlfabriken auf und sanierte sie. Er engagierte sich vor allem in Osteuropa , aber auch in Kasachstan, Kanada und Mexiko. 1995 kaufte Mittal mit den Hamburger Stahlwerken sein erstes deutsches Unternehmen. Durch die Übernahme des US-Konzerns International Steel Group Ende 2004 machte er sein Unternehmen zum größten Stahlkonzern der Welt. Seit Mitte der 90er Jahre wohnt der Manager in London , verbringt aber den Großteil seiner Zeit im Flugzeug, weil er in seinem weit verzweigten Unternehmen selbst nach dem Rechten sieht. Mittal ist verheiratet und hat zwei Kinder: einen Sohn und eine Tochter. Beide arbeiten in leitenden Managementpositionen im Konzern. Nach der letzten Schätzung hat Mittal ein Privatvermögen von rund 15 Milliarden Pfund (etwa 20 Milliarden Euro). hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben