Wirtschaft : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Hertha BSC will Wichniarek

Hertha BSC ist an einer Verpflichtung des Polen Artur Wichniarek interessiert, der in der zurückliegenden Saison Arminia Bielefeld mit 20 Treffern zum Bundesliga-Aufstieg schoss und damit bester Zweitliga-Torschütze war. Wie die polnische Sport-Tageszeitung „Przeglad Sportowy“ berichtet, soll sich der Berliner Bundesligist mit dem 25-jährigen Polen, der eine Vertragsverlängerung in Bielefeld bis 2006 ablehnte, bereits einig sein. Dazu Herthas Pressesprecher Felder: „Alles Spekulationen.“

Barcelona will Torwart Enke

Dem Wechsel des ehemaligen Gladbacher Torhüters Robert Enke von Benfica Lissabon zum 16-maligen Spanischen Meister FC Barcelona stehen lediglich Vertragsmodalitäten im Wege. „Barca“-Trainer Louis van Gaal bestätigte in einem zehnminütigen Telefonat mit Enke sein Interesse an dem ehemaligen Mönchengladbacher.

Hannover holt Top-Manager

Fußball-Bundesliga-Aufsteiger Hannover 96 ist mit der Verpflichtung des Spaniers Ricardo Moar als neuem Sportdirektor ein Coup gelungen. Der 48-Jährige gilt als einer der drei einflussreichsten Manager im spanischen Fußball. Moar wechselt vom spanischen Pokalsieger und Vizemeister Deportivo La Coruña zu den Niedersachsen. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2005.

Weltrekordversuch abgebrochen

Äthiopiens Läuferstar Haile Gebrselassie ist bei seinem Weltrekordversuch im niederländischen Hengelo nach zwei Dritteln der Distanz zu Boden gestürzt. Der zweimalige Olympiasieger über 10 000 Meter, der im Lauf über eine Stunde den Mexikaner Arturo Barrios entthronen wollte und nach 34 Runden zehn Sekunden besser im Rennen lag, musste wegen eines Krampfes in der rechten Wade aufgeben.

Reich durch 273 Schläge

Bob Estes aus den USA hat mit 273 Schlägen das mit 3,6 Millionen Dollar dotierte Golf-Turnier der US-PGA-Tour in Potomac in Maryland gewonnen. Zweiter wurde sein Landsmann Rich Beem mit einem Schlag Rückstand vor dem Australier Steve Elkington sowie Bob Burns aus den USA, die beide 275 Schläge benötigten.

Italiener unter Doping-Verdacht

Italiens Schwimm-Olympiasieger Massimiliano Rosolino steht unter Doping-Verdacht. Wie die in Rom erscheinende Tageszeitung „La Repubblica“ meldete, wird der Goldmedaillen-Gewinner von Sydney über 200 m Lagen beschuldigt, illegale Mittel zur Leistungssteigerung (angeblich Wachstumshormone) genommen zu haben.

Deutschland kontra Slowakei

Die deutschen Volleyball-Frauen treffen nach dem 3:0 (25:17, 25:19, 25:21)-Erfolg über Kroatien zum Auftakt der EM- Qualifikation in ihrem nächsten Spiel am Sonntag in Dresden auf die Slowakei.

Barons ziehen nach Hamburg

Der Umzug der München Barons nach Hamburg ist perfekt. Detleff Kornett, Europa-Chef der Anschutz Entertainment Group (AEG), bestätigte den Wechsel des Klubs in die Hansestadt, die ab der kommenden Saison neuer Standort der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) sein wird. Die AEG als Besitzer und Lizenzinhaber bei den Barons beteiligt den finnischen Investor Harry Harkimo, der in Hamburg die Color Line Arena baut, mit 30 Prozent an der bestehenden Betreibergesellschaft.

Häußler boxt gegen Catley

Box-Europameister Danilo Häußler muss seinen Titel noch einmal gegen den britischen Ex-Weltmeister Glenn Catley verteidigen. Das legte die Europäische Box-Union (EBU) in Rom fest. Der Deutsche hatte am 9. März in Frankfurt/Oder einen knappen Punktsieg über den Briten gefeiert. Dessen Manager hatte sich anschließend bei der EBU über die Leistung des belgischen Ringrichters Daniel van de Wiele beschwert, der im Nachhinein öffentlich einige falsche Entscheidungen eingestanden hatte.

Rafter plant Comeback

Der zweimalige US-Open-Champion Patrick Rafter plant sein Comeback für den Herbst. Nach einer sechsmonatigen Pause will Rafter Ende Juli wieder ins Training einsteigen.

Reiter planen eine Superliga

Die Nationenpreise der Springreiter sollen aufgewertet werden. Im kommenden Jahr plant der Weltverband Fei die Einführung einer Superliga mit CSIO-Veranstaltungen in acht Ländern mit acht startberechtigten Teams.

BERLINER SPORT

Platziert am Brett

Die 24. Norddeutsche Blitz-Einzelmeisterschaft im Schach gewann der Internationale Meister Thies Heinemann (Hamburger SK) nach 29 Runden mit 23 Punkten vor dem punktgleichen Drazen Muse (SC Kreuzberg) und Titelverteidiger Robert Rabiega (SK König Tegel) mit 22,5 Punkten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben