Wirtschaft : Der Tagesspiegel

NAME

Trennung von Hieronymus

Fußball-Bundesligist Hamburger SV trennt sich von seinem Sportdirektor Holger Hieronymus. In einer Krisensitzung beschloss der Aufsichtsrat, den am 28. Januar 2003 auslaufenden Vertrag mit dem Ex-Nationalspieler nicht zu verlängern. Als Nachfolger ist Arie Haan im Gespräch.

Deutsche Ruderer vorn

Mit vier ersten Plätzen beim Weltcup- Auftakt 2002 am vergangenen Wochenende im belgischen Hazewinkel haben Deutschlands Ruderer die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Sie führen mit 66 Zählern vor Großbritannien (45) und Italien (42).

Russin springt am weitesten

Mit der Jahres-Weltbestweite von 14,83 m wartete Dreispringerin Elena Olejnikowa beim Leichtathletik-Sportfest in Prag auf. Damit rückt die 26 Jahre alte Russin in den Kreis der Medaillenkandidatinnen für die EM im August in München auf. Über 110 m Hürden schlug Kubas Olympiasieger Anier Garcia in 13,24 Sekunden den britischen Weltrekordler Colin Jackson (13,40).

Auch Bogojevic bleibt

Vladimir Bogojevic wird in der nächsten Saison weiterhin für den Basketball-Bundesligisten RheinEnergy Cologne auf Korbjagd gehen. Einen Tag nach der Vertragsverlängerung mit Sasa Obradovic verständigte sich der deutsche Vizemeister auch mit seinem zweiten Aufbauspieler auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit. Der 26-jährige Bogojevic und der sieben Jahre ältere Obradovic bilden das nach Ansicht von Experten beste Spielmacher-Duo der Bundesliga.

BERLINER SPORT

Füchse holen Bosnier

Berlins Handball-Zweitligist Reinickendorfer Füchse hat den 29 Jahre alten Bosnier Goran Stupar verpflichtet. Der Linkshänder, der 25 Länderspiele für Jugoslawien bestritten hat und mit Borac Banja Luka Europapokalsieger wurde, spielte vor zehn Jahren in der Bundesliga beim TV Eitra in einer Mannschaft mit Torhüter Jörg Herrmann. Der 42-Jährige steht heute bei den Füchsen zwischen den Pfosten und trainiert zudem in der kommenden Saison den Aufsteiger.

Richthofen plädiert für Potsdam

Bei der Verlegung der Führungsakademie des Deutschen Sportbundes (DSB) von Berlin in ein anderes Bundesland favorisiert DSB-Präsident Manfred von Richthofen Potsdam als neuen Standort. Hintergrund der Veränderung ist die drohende Streichung des Berliner Anteils von 400 000 Euro am Budget der Einrichtung für das Jahr 2003.

0 Kommentare

Neuester Kommentar