Wirtschaft : Der Tagesspiegel

NAME

FAKTEN

Coulthard vor Schumacher

McLaren-Pilot David Coulthard war im Freien Training am Freitag zum Großen Preis von Europa auf dem Nürburgring der Schnellste. Der Schotte erzielte auf dem 5,146 km langen Kurs in 1:31,886 Minuten die beste Rundenzeit und verwies Weltmeister Michael Schumacher (1:32,041) auf den zweiten Rang. Dritter wurde der Finne Kimi Räikkönen (McLaren) vor Ferrari-Pilot Rubens Barrichello. Ralf Schumacher wurde im Williams-BMW hinter seinem Kollegen Juan Pablo Montoya Sechster. Nick Heidfeld (Sauber) und Heinz-Harald Frentzen (Arrows) belegten die Plätze elf bzw. 13.

Ungarn zu Walters Tauerfeier

Am Sonntag ab 11Uhr wird in Kaiserslautern dem am Montag im Alter von 81 Jahren verstorbenen Fußball-Weltmeister von 1954, Fritz Walter, gedacht. Zur öffentlichen Trauerfeier im nach Walter benannten Stadion haben sich zahlreiche Ehrengäste angesagt. Innenminister Otto Schily wird ebenso erwartet wie der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Gerhard Mayer-Vorfelder. Aus der ungarischen WM-Elf von 1954, die Deutschland im Finale mit 2:3 unterlag, haben sich Gyula Grosics und Jeno Buzanszkyangesagt. Die ARD überträgt die Trauerfeier live.

BERLINER SPORT

Dietz Sechster bei EM

Sechster wurde der Berliner Sebastian Dietz bei der EM der Modernen Fünfkämpfer. Er holte im tschechischen Usti nad Labem 5496 Punkte. Der zweite Berliner Eric Walther wurde mit 5380 Punkten 15. Den Titel gewann der Tscheche Libor Capalini mit 5804 Punkten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar