Wirtschaft : Der Tagesspiegel

NAME

Gespielt wird noch nicht, dafür gesungen: Die „Drei Tenöre“ Placido Domingo, José Carreras und Luciano Pavarotti (von links) haben die Fußball-Fans in Yokohama auf das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Brasilien am Sonntag eingestimmt . Drei Tage vor dem Finale gaben sie ein Konzert vor rund 10 000 Fans. Nicht nur für Kahns Paraden und Ronaldos Kunststücke geben die Anhänger viel Geld aus. Auch für die „Drei Tenöre“ greifen sie tief in die Tasche. Die teuerste Eintrittskarte für den Auftritt von Pavarotti, Carreras und Domingo in der Yokohama Arena kostete umgerechnet 1037 Euro. Das Konzert der Tenöre vor dem WM-Finale hat Tradition. Auch bei den vergangenen drei Weltmeisterschafts-Turnieren 1990 in Italien, 1994 in den USA und 1998 in Frankreich hatten die drei Fußballfans Konzerte gegeben. Foto: dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben