Wirtschaft : Der Vorstand

Die lukrativen Vorstandsposten bei den zwei Teilen der Berliner Wasserbetriebe (BWB) teilen sich das Land Berlin und die privaten Investoren, die beiden Mischkonzerne RWE und Vivendi. Sie hatten im Rahmen der Teilprivatisierung 3,3 Milliarden Mark für fast die Hälfte der BWB-Anteile ans Land Berlin überwiesen. Im Vorstand der Berlinwasser Holding AG sitzen als Chef Thomas Mecke, bislang Vorstand der RWE Telliance, Vivendi-Mann Finanzvorstand Claude Bidault, Personalvorstand Norbert Schmidt für die Gewerkschaft ÖTV und - nach Tagesspiegel-Informationen - demnächst Staatssekretär Dieter Ernst (CDU). Im Vorstand der BWB Anstalt des öffentlichen Rechts, die das Kerngeschäft der Wasserver- und -entsorgung in der Hauptstadt betreibt, ist Jörg Simon als Vertreter von Vivendi der einzige Neuling. Dazu kommen ÖTV-Personalvorstand Christa Hecht, die seit Anfang Oktober Mitglied ist, und der technische Vorstand Ludwig Pawlowski sowie der kaufmännische Vorstand Ortwin Scholz. Wirtschaftssenator Wolfgang Branoner (CDU) dankte dem langjährigen Vorstandschef Bertram Wieczorek - allerdings nur kurz in knappen 23 Wörtern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben