Wirtschaft : Der Zeitplan für die Verschmelzung

Nach dem Jawort der Vorstände von Deutscher und Dresdner Bank zum Zusammenschluss in der vergangenen Woche muss die neue Großbank noch einige Hürden bis zur Verschmelzung der beiden Häuser nehmen. Hier die Stationen zum Zusammenschluss sowie wichtige Daten für beide Banken in den kommenden Monaten

14. März 2000: Die Aufsichtsräte von Deutscher und Dresdner Bank stimmen dem Konzept des Vorstands zur Verschmelzung zu.

6. April: Die Deutsche Bank legt die endgültigen Zahlen für das vergangene Jahr vor.

7. April: Die Dresdner Bank legt in Frankfurt am Main auf ihrer Bilanzpressekonferenz Zahlen zum Geschäftsjahr 1999 vor.

19. Mai: Ordentliche Hauptversammlung der Dresdner Bank.

9. Juni: Ordentliche Hauptversammlung der Deutschen Bank.

30. Juni/1. Juli: Stichtag für den Zusammenschluss der beiden Geldhäuser.

November: Auf außerordentlichen Hauptversammlungen der beiden Institute müssen die Aktionäre der Fusion zustimmen.

31. Dezember: Ausgliederung der Aktivitäten rund um das Massengeschäft mit Privatkunden von der Dresdner Bank auf die Deutsche Bank 24.

Januar 2001: Der neue Bankkonzern wird rückwirkend zum 1. Juli 2000 in das Handelsregister eingetragen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben