Wirtschaft : Deutlich schwächer

-

Berlin – Die deutschen Börsianer schauen seit Wochenanfang gebannt auf die USA und die dortige Konjunkturentwicklung. Am Donnerstag kamen positive Nachrichten, und prompt zog der Deutsche Aktienindex (Dax) leicht an.

Doch gegen 16 Uhr ging es mit den Notierungen steil bergab. Zuvor war bekannt geworden, dass die US-Teuerung immer noch relativ hoch ist, eine Zinssenkung durch die Fed also eher unwahrscheinlich ist. Zudem forderte der Chef der US-Notenbank Fed, Ben Bernanke, den US-Kongress zur Reduzierung des US-Haushaltsdefizits auf. Sonst drohe ernsthafter wirtschaftlicher Schaden.

Zum Schluss notierte der Dax dann bei 6689,62 Punkten, ein kleines Minus von 0,18 Prozent. Der Tec-Dax erholte sich leicht auf 793 Zähler.

Am deutschen Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,08 (Vortag: 4,02) Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,19 Prozent auf 116,12 Punkte. Der Bund Future verlor 0,32 Prozent auf 114,94 Zähler. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2922 (Vortag: 1,2909) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7739 (0,7747) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben