Wirtschaft : Deutlich weniger Bahn-Schalter Einsparungen beim Ticket-Verkauf

-

Berlin (dpa). Die Deutsche Bahn will nach Angaben der Gewerkschaft Transnet die Zahl ihrer TicketVerkaufsstellen deutlich verringern. Bis zum Jahr 2005 solle die Zahl der Reisezentren in Bahnhöfen von 750 auf rund 440 reduziert werden, erklärte Transnet am Dienstag in Berlin. Zudem wolle die Bahn die Zahl der Reisebüros mit Fahrkartenverkauf von 3700 auf etwa 800 reduzieren. Das Unternehmen selbst hatte kürzlich Berichte über einen „massiven Abbau“ von Fahrkartenschaltern und Automaten zurückgewiesen. Nach Darstellung der Gewerkschaft will die Bahn beim Ticketverkauf bis 2005 rund 25 Millionen Euro sparen und den Internet-Vertrieb sowie die Telefonbuchung stärken. Im Zuge der Einsparungen sei der Abbau von 1800 Arbeitsplätze geplant.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben