Wirtschaft : Deutsche Bahn bietet nicht in Niedersachsen

NAME

Berlin (hop). Die Deutsche Bahn will kein Angebot für einen Teil des Schienenpersonnennahverkehrs in Niedersachsen abgeben. Diesen Montag endete die Frist für Angebote für die Weser- und Lammetalbahn. Das bundeseigene Unternehmen kritisierte die Ausschreibungsbedingungen. Dabei laufe der Wettbewerb ausschließlich über die Personalkosten, sagte Bahn-Vorstand Ulrich Homburg am Montag in Berlin. Und in dem Bereich liege die Bahn etwa 20 Prozent über den Kosten der Mitbewerber. Homburg forderte deshalb regional angepasste Tarifverträge. Für Niedersachsen rechne die Bahn damit, dass „weitere Arbeitsplätze zur Disposition stehen“. Zu den Vorwürfen nahm die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG), über die die Ausschreibung läuft, nicht Stellung. Bei dem Verfahren geht es nach ihren Angaben um jährlich rund 1,4 Millionen Zugkilometer ab Ende 2003 für acht Jahre. Es seien interessante Angebote abgegeben worden, teilte die LNVG mit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar