Deutsche Bahn : Gewerkschaften kündigen neue Warnstreiks an

Im laufenden Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn haben die Gewerkschaften für Freitag neue Warnstreiks angekündigt. Die Ausstände werden erhebliche Auswirkungen auf den Nah- und Fernverkehr haben.

Berlin - Wie die Gewerkschaften Transnet und GDBA mitteilten, sollen Beschäftigte in Bayern am Freitagmorgen zu befristeten Arbeitsniederlegungen aufgerufen werden. Die zeitweisen Arbeitsniederlegungen werden sich den Angaben zufolge auf Nürnberg und München konzentrieren. Es müsse mit erheblichen Auswirkungen auf Fern- und Regionalverkehr gerechnet werden, erklärten die Gewerkschaften.

Mit den Streiks kämpfen Transnet und die Gewerkschaft GDBA um Arbeitsplatzgarantien für die Bahn-Mitarbeiter bei einer geplanten Konzern-Privatisierung bis zum Jahr 2010. Bahn-Chef Hartmut Mehdorn verweigert jedoch neue Arbeitsplatzzusagen. Die Tarifverhandlungen waren Mitte September gescheitert. Am vergangenen Freitag organisierten Bahn-Beschäftigte die ersten größeren Warnstreiks seit drei Jahren. Vor allem im Westen Deutschlands gab Verspätungen und Zugausfälle. Am Mittwoch wurde in Berlin und der gesamten Hauptstadtregion gestreikt, der Zugverkehr in der Umgebung kam weitgehend zum Erliegen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar