Deutsche Bahn : Keine Tarifeinigung

Die Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen Bahn und den Gewerkschaften sind gescheitert. Altkanzler Gerhard Schröder soll laut Medienberichten als Schlichter zur Verfügung stehen.

Berlin - Die Gewerkschaften Transnet und GDBA konnten sich mit der Deutschen Bahn (DB) nicht auf ein Modell zur Beschäftigungssicherung einigen. Nun soll eine Lösung im Schlichtungsverfahren gesucht werden, wie nach einem Spitzengespräch mit Bahnchef Hartmut Mehdorn und den Gewerkschaften mitgeteilt wurde. Die Gewerkschaften wollen den früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) (SPD) zu ihrem Schlichter berufen. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" soll Schröder zu einem solchen Einsatz auch bereit sein.

Die Gewerkschaften bestehen in dem Streit auf einer Zusage von der Bahn, dass es auch dann keine Entlassungen geben wird, wenn das Unternehmen sich im Zuge seines für 2008 geplanten Börsengangs von ihrem Schienennetz trennen müsste. Mehdorn aber will Bahnverkehr und Schienennetz als Einheit belassen und sieht deshalb keine Notwendigkeit für eine derartige Zusicherung. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar