Wirtschaft : Deutsche Bahn steht weiter zum Transrapid

BERLIN (rtr). Die Deutsche Bahn AG hält ungeachtet aller Berichte über eine Verteuerung des Transrapids vorerst weiter an dem Magnetschwebebahn-Projekt fest. Eine Sprecherin der Bahn sagte am Dienstag, für den Transrapid gebe es nach wie vor eine realistische Chance. Weder die Bahn noch die Magnetschnellbahn-Planungsgesellschaft (MPG) wollten sich zu einem neuen Medienbericht äußern, wonach der Bund sieben statt, wie bislang angenommen, sechs Mrd. DM für das Projekt aufbringen müßte. Über Zahlen könne erst geredet werden, wenn die laufende Wirtschaftlichkeitsprüfung abgeschlossen sei, sagte ein Sprecher der MPG. Nach Presseberichten erwartet die Bahn inzwischen auch weniger Fahrgäste für den neuen Schnellzug. Das Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsprüfung soll bis zum 7. Juli vorliegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben