Deutsche Bahn : Transnet gegen Bahn-Zerschlagung

Die Gewerkschaft Transnet will sich mit allen Kräften gegen eine drohende Zerschlagung der Deutschen Bahn zur Wehr setzen werde. Im Falle eines Scheiterns der Verhandlungen soll gestreikt werden.

Berlin - In der Debatte über ein Zukunftsmodell beim Börsengang der Bahn spielten der Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen und die Sicherung von Sozial- und Tarifstandards keine Rolle, kritisiert die Gewerkschaft Transnet. "Unsere Betriebsräte haben uns unmissverständlich klar gemacht, dass sie dies nicht mittragen werden", sagte Transnet-Chef Norbert Hansen.

Der Hauptvorstand habe die am Montag zugestellte Einigungsempfehlung der Schlichter im laufenden Tarifkonflikt mit der DB AG zur Kenntnis genommen, erklärte Transnet weiter. Nach Ansicht der Schlichter kann der derzeitige, bis zum Jahr 2010 geltende Tarifvertrag nur dann bestehen bleiben, wenn die Konzernstruktur der Bahn für den 2008 geplanten Börsengang nicht tiefgreifend verändert wird. Die Verhandlungen sollen am Dienstag in Berlin wieder aufgenommen werden. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben