Wirtschaft : Deutsche Banken sind krisenfest

Gutes Zeugnis der Bundesbank

-

Frankfurt Main (ro). Die deutschen Banken besitzen nach Ansicht der Bundesbank zwar eine „beachtliche Widerstandsfähigkeit“ gegen Krisen und externe Schocks. Doch die Kosteneinsparungen reichten nicht aus. „Für die langfristige Stabilität müssen die Institute vor allem ihre Ertragslage verbessern und ihre Kredit und Marktrisiken in Grenzen halten“, heißt es im jüngsten Monatsbericht der Bundesbank. Überzeugende Geschäftsstrategien und eine klare Ausrichtung auf Geschäftsfelder und Kundengruppen seien notwendig. Auch der Service muss nach Auffassung der Bundesbank besser werden. Die Großbanken könnten sich dabei an kleineren Banken und ausländischen Instituten ein Beispiel nehmen. Prinzipiell hält die Bundesbank das deutsche Bankensystem immer noch für eines der stabilsten und leistungsfähigsten der Welt. Gemeinsam mit der Bundesanstalt für Finanzaufsicht (Bafin) und in Kooperation mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) hatte die Notenbank die deutschen Banken im Frühjahr einem „Stresstest“ unterzogen. Dabei waren außergewöhnliche Ereignisse und Schocks, wie etwa ein Ausfall von vielen großen Kreditnehmern oder ein Crash an den Börsen, simuliert worden. Diesen Test hätten die Banken „auf Grund ihre guten Eigenkapitalausstattung“ bestanden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar