Wirtschaft : Deutsche Börse ohne Chef erfolgreich

Nettogewinn steigt um mehr als 50 Prozent/Prämie für die Mitarbeiter

Rolf Obertreis

Frankfurt am Main - Auch ohne Vorstandsvorsitzenden hat die Deutsche Börse im dritten Quartal ihren Rekordkurs fortgesetzt. Insgesamt liefen die Geschäfte in den ersten neun Monaten glänzend, so dass bei einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 532 Millionen Euro (plus 30 Prozent) der Überschuss des gesamten Vorjahres bereits um vier Millionen Euro übertroffen wurde. Im Gesamtjahr will die Börse mindestens 630 Millionen Euro verdienen. Der Nettogewinn nach neun Monaten lag bei 329 Millionen Euro und damit sogar 55 Prozent höher als im Vorjahr.

Damit steht fest, dass der neue Vorstandschef Reto Francioni, der sein Amt am 1.November angetreten hatte, gestärkt durch ein neues Rekordergebnis seine Aufgabe angehen kann. Francioni hatte an seinem ersten Arbeitstag gesagt, dass es trotz der guten Zahlen „immer noch hinreichend viel Potenzial gibt, das gehoben werden muss, wenn die Deutsche Börse die nächsten Jahre bestehen soll“. Wie dies geschehen soll, ließ der 51-jährige Schweizer offen. Im Quartalsbericht heißt es, dass die Deutsche Börse für Kooperationen mit anderen Börsen offen sei.

Nach Angaben von Finanzchef Matthias Hlubek wird sich die positive Entwicklung bei der Deutschen Börse auch 2006 fortsetzen. „Kostenvorteile und Kostendisziplin bestärken unsere Erwartung, dass das Ergebnis im Geschäftsjahr 2006 auch bei einer Normalisierung der Umsatzentwicklung über dem Ergebnis des laufenden Jahres liegen wird.“

Von Januar bis September erreichte die Deutsche Börse ein Umsatzplus von 13 Prozent auf 1,22 Milliarden Euro, im dritten Quartal waren es 418 Millionen Euro. Der Überschuss stieg um 65 Prozent auf 110 Millionen Euro. Die knapp 3300 Mitarbeiter der Deutschen Börse sollen wegen der guten Zahlen mit einem Sonderbonus von jeweils 3500 Euro belohnt werden. Dies hatte Finanzvorstand Hlubek vor einer Woche bei Amtsantritt des neuen Vorstandschefs angekündigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben