Wirtschaft : Deutsche Börse startet Öko-Dax

Frankfurt am Main - Die Deutsche Börse hat am Dienstag einen eigenen Index für Klimaschutz-Aktien gestartet. Der neue Öko-Dax umfasst die zehn größten Unternehmen aus dem Bereich erneuerbarer Energien. Dazu gehören die Solarfirmen Solarworld, Q-Cells, Ersol Solar, Solon und Conergy, die Windkraftunternehmen Repower und Nordex sowie die Biosprit- und Biogas-Hersteller Verbio, Cropenergies und Schmack Biogas. Die Zusammensetzung des Indexes wird vierteljährlich überprüft. Anlegerschützer sind skeptisch. Jürgen Kurz, Sprecher der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), kritisierte den Namen Öko-Dax als „Etikettenschwindel“. „Öko ist deutlich mehr als nur erneuerbare Energien“, sagte Kurz. Die Börse wolle lediglich am modischen Thema Klimaschutz mitverdienen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben