Wirtschaft : Deutsche Firmen zieht es ins Ausland

KÖLN (AP).Deutsche Unternehmen haben im vergangenen Jahr fast 47 Mrd.DM im Ausland investiert.Das ist der zweitgrößte Kapitalabfluß, den die Statistik jemals registrierte, wie das unternehmernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) am Mittwoch in Köln mitteilte.Im bisherigen Rekordjahr 1995 betrugen die Investitionen jenseits der Grenzen 52,2 Mrd.DM.In der Statistik nicht berücksichtigt seien zudem rund vier Mrd.DM Auslandsgewinne, die deutsche Firmen im Ausland reinvestiert hätten.Ausländische Investoren hielten sich im vergangenen Jahr in Deutschland abermals deutlich zurück.Ganze 4,5 Mrd.DM flossen ins Land.Unter dem Strich blieb nach Angaben des IW somit ein Rekorddefizit von rund 42 Mrd.DM - fast 17 Mrd.DM mehr als noch vor fünf Jahren.Für das Kölner Institut ist das "die Quittung dafür, daß Deutschland ausländisches Kapital immer noch mit den weltweit höchsten Arbeitskosten und Unternehmenssteuern abschreckt".Die deutschen Unternehmen pumpten im vergangenen Jahr ihr Geld vor allem in die USA, in die rund ein Viertel aller Direktinvestitionen gingen, sowie in die Schweiz und Großbritannien.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben