Wirtschaft : Deutsche geben 13 Milliarden fürs Fernsehen aus

hdt

Der Markt für das digitale Fernsehen boomt: Für Geräte wie Settop-Boxen, die den Empfang digitaler Signale vom Fernsehen bis zum Internet ermöglichen, haben die Deutschen im vergangenen Jahr 1,6 Milliarden Mark ausgegeben - 22 Prozent mehr als noch im Vorjahr. "In diesen Wachstumsmarkt gehören zum Beispiel auch Digital Versatile Disc-Spieler, also die CD-Nachfolger, auf denen man ganze Spielfilme aufnehmen kann", erklärte Jochen Wiesinger von der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) am Montag in Hannover. Die neuen Technologien seien Wachstumsträger. Quantitativ kaum mehr ausbaufähig ist dagegen der Fernsehmarkt: In 98,8 Prozent aller deutschen Haushalte steht ein Farbfernseher, in knapp der Hälfte gibt es sogar zwei oder mehr. Insgesamt machte der Umsatz rund um den Fernseher 1999 circa 13 Milliarden Mark aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben