Wirtschaft : Deutsche geben für Neuwagen mehr Geld aus

-

(dpa). Private Autokäufer haben im vergangenen Jahr mehr Geld für ihre Neuwagen ausgegeben als im Jahr 2001. Durchschnittlich 21930 Euro bezahlten sie für neu zugelassene Autos, ermittelte die Deutsche Automobiltreuhand (DAT). 2001 habe der Durchschnittspreis bei 21165 Euro gelegen. Wie die DAT am Sonntag in Frankfurt berichtete, bedeutet dies für das Jahr 2002 einen gesamten Neuwagenumsatz von 71,34 Milliarden Euro in Deutschland. Damit sei der Umsatz aus dem Verkauf von Neuwagen im Jahr 2002 um 0,9 Prozent gestiegen. Anders verhält es sich mit Gebrauchtwagen. Nach Feststellungen der DAT haben die Deutschen für Gebrauchte weniger Geld ausgegeben als im Vorjahr. Statt 8310 Euro (2001) bezahlten sie im vergangenen Jahr im Schnitt nur noch 7910 Euro. Dazu kommt, dass deutlich weniger Gebrauchtwagen als im Jahr 2001 einen neuen Besitzer gefunden hätten. Der gesamte Gebrauchtwagenumsatz ging im Jahr 2002 um 9,8 Prozent auf 54,03 Milliarden Euro zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar