Wirtschaft : Deutsche Leasing mit ehrgeizigen Zielen

kr

Bis 2009 will die Deutsche Leasing (DL) eines der drei marktführenden Unternehmen für objektbezogene Dienstleistungen rund um mobile Investitionsgüter in Europa sein. Leasing, so der neue Vorstandsvorsitzende Hans-Michael Heitmüller, werde ein wichtiger Teil der Aktivitäten bleiben, aber "nicht mehr Fokus sein, auf den sich alles konzentriert". Ganzheitliche Problemlösungen für die Kunden erforderten zusätzliche Bausteine rund um die Investitionsfinanzierung, sagte er bei der Bilanzpressekonferenz. Nach Heitmüller sieht sich die DL derzeit auf dem neunten Platz; aus eigener Kraft traut sie sich zu, bis auf die fünfte Rangstelle aufzusteigen. Die beiden Marktführer generieren seinen Angaben zufolge jährlich ein Neugeschäft von 16 Milliarden Mark, während die DL-Gruppe für das Geschäftsjahr 1999/2000 (30. September) 5,5 Milliarden Mark ansteuert; in der ersten Geschäftsjahreshälfte wurde das Neugeschäft um 20 Prozent auf 2,6 Milliarden Mark ausgeweitet. Ohne Zukäufe wird das ehrgeizige Ziel mithin kaum zu erreichen sein. Kernpunkte der neuen Strategie sind eine Erweiterung der Produktpalette um mehr Service, mehr Kunden-Nähe sowie ein Ausbau des Vertriebs. In neun europäischen Ländern ist die DL-Gruppe inzwischen vertreten. 92 Prozent der insgesamt etwa 100 000 Kunden sind Mittelständler.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben