Wirtschaft : Deutsche melden mehr Neuwagen an

-

Flensburg (dpa). Im September sind in Deutschland 266000 neue Pkw angemeldet worden. Das waren 8,9 Prozent mehr als im vergangenen August und 3,1 Prozent mehr als im September 2001. Das Flensburger Kraftfahrtbundesamt bestätigte damit am Donnerstag Angaben des Verbandes der Automobilindustrie. Insgesamt wurden in den ersten neun Monaten 2002 fast 2,5 Millionen Neuwagen in Deutschland gezählt. Das sind 2,6 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Den Aufschwung bei den Zulassungen haben Opel und Ford im September verpasst. Beide Hersteller verkauften erheblich weniger Neuwagen als im September 2001. Andere Hersteller legten zum Teil kräftig zu. Der mit einer Quote von 30,6 Prozent führende VWKonzern (VW, Audi, Seat, Skoda) verbuchte bei 81500 Anmeldungen ein Plus von 6,5 Prozent. Für den Zweitgrößten, Daimler-Chrysler (Marktanteil von 14,5 Prozent), gab es bei 38500 Neuwagen ein Plus von sechs Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar