Wirtschaft : Deutsche packen wieder die Koffer - Nach dem Ende der WM steigen die Buchungen

-

Berlin - Nach dem Ende der Fußball-WM im eigenen Land sind die Deutschen offenbar wieder verstärkt bereit zu verreisen. Eine Rolle mag auch spielen, dass jetzt erst die Sommerferien in Bayern und Baden-Württemberg beginnen.

Nach einer Mitteilung von L’tur, nach eigenen Angaben Europas Marktführer bei Last-Minute-Reisen, hat es nach der Weltmeisterschaft einen richtigen Buchungssturm gegeben. „Wir haben alle 30 Sekunden eine Reise verkauft“, sagte L’tur-Marketing-Vorstand Markus Faller am Mittwoch. Allein im Juli seien mehr als 100 000 Tickets ausgestellt worden.

Am besten verkauften sich laut Faller Vier-Sterne-Hotels mit All-Inklusive-Angeboten. Das Lieblingsziel der Last-Minute-Bucher bleibe auch in diesem Jahr Mallorca, gefolgt von der Türkei, den Kanaren, Griechenland und dem Aufsteiger Dubai. Der Marketingvorstand rechnet auch im 19. Jahr in Folge mit einem „klaren Umsatzplus“. Im vergangenen Jahr setzte L’tur 457 Millionen Euro um.

Auch der Brachenprimus Tui meldete kürzlich, das Geschäft habe deutlich angezogen. Beim Branchenzweiten Thomas Cook möchte Vorstand Peter Fankhauser vor allem mit der starken Marke Neckermann Marktanteile gewinnen. „Der Abpfiff bei der WM war für uns der Anpfiff“, bekräftigt ein Sprecher der Lufthansa- und Karstadt-Quelle- Tochter. Der Nachfrage-Stau während der vier Fußballwochen habe sich aufgelöst, die Nachfrage nach Reisen wachse zweistellig.

Zu den Gewinnern der diesjährigen Reisesaison zählt nach Beobachtungen der Branche eindeutig der Ferne Osten. Zu den Verlierern gehört die Türkei. Anschläge, aber auch Vogelgrippegefahr und der Karikaturenstreit bremsten die Buchungen offenbar erheblich.dr/HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar