Wirtschaft : Deutsche Post verdient prächtig

-

Berlin Die Deutsche Post AG hat ihren Gewinn im vergangenen Jahr deutlich gesteigert und rechnet auch 2005 mit einer positiven Entwicklung. Das teilte der Konzern am Dienstag mit. Trotzdem wehrte sich Post-Chef Klaus Zumwinkel gegen Forderungen aus der Politik, den Briefmarkt in Deutschland schneller als geplant, also schon vor dem Jahr 2008 voll zu liberalisieren.

Insgesamt verdiente der Konzern 2004 rund 1,59 Milliarden Euro – 21,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor und auch mehr als von den meisten Analysten erwartet worden war. Der Umsatz kletterte laut Unternehmensangaben um 7,9 Prozent auf rund 43,17 Milliarden Euro (plus 7,9 Prozent). Die Dividende soll von 44 Cent auf 50 Cent angehoben werden. Die Börse honorierte die Zahlen mit einem Aufschlag von rund einem Prozent bei der Aktie.

Alle vier Unternehmensbereiche hätten über den Vorjahreswerten gelegen, teilte die Post mit. Dabei hatte sie im amerikanischen Express- und Logistikgeschäft einen Verlust von 500 Millionen Euro verbucht. In diesem Jahr soll das Minus auf „maximal 300 Millionen Euro“ schrumpfen. Weitere Details will die Post am 22. März auf der Bilanzpressekonferenz veröffentlichen. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben