Wirtschaft : Deutschland wird CO2-Ziel offenbar verfehlen

-

Berlin Deutschland wird offenbar das von der Bundesregierung gesetzte Ziel zur Senkung des CO2-Ausstoßes nicht erreichen. Geplant war, die Emission des Klimagases CO2 (Kohlendioxid) durch einen verstärkten Ausbau von Kraft-Wärme-Koppelungsanlagen (KWK) bis 2010 um 23 Millionen Tonnen zu reduzieren. Der Bundesverband Kraft-Wärme-Koppelung geht inzwischen aber davon aus, dass nur eine Minderung um rund fünf Millionen Tonnen realistisch ist. Dies hätten Umfragen unter den Mitgliedsunternehmen ergeben, sagte Vizepräsident Klaus Traube am Dienstag in Berlin. Auch das ursprüngliche Ziel, die Menge des KWK-Stroms zu verdoppeln, sei nicht zu erreichen. Statt dessen werde der Verbrauch von derzeit 60 Terrawattstunden (TWh) nur um zwölf TWh steigen. Den Grund sieht Traube darin, dass fast nur die Modernisierung bestehender KWK-Anlagen gefördert werde, nicht aber der Bau neuer Kraftwerke. awm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben