Wirtschaft : Deutschland zahlt höchste Staatsbeihilfen

-

(dpa). Deutschland gewährt in der Europäischen Union die meisten staatlichen Beihilfen für Unternehmen. Im Jahr 2001 seien 23 Milliarden Euro geflossen, erklärte EUWettbewerbskommissar Mario Monti am Mittwoch in Brüssel. Frankreich gewährte 16 Milliarden Euro, Italien zwölf Milliarden Euro. Zahlen für das vergangene Jahr lagen noch nicht vor. Insgesamt nehmen die Staatsbeihilfen in der EU deutlich ab, sagte Monti. Er begrüßte diesen Trend. 1997 betrugen die Subventionen 102 Milliarden Euro, 2001 waren es noch 86 Milliarden Euro. Deutschland verminderte in diesem Zeitraum seine Beihilfen um sechs Milliarden Euro. Monti sagte: „Die meisten Mitgliedstaaten befinden sich bereits auf dem richtigen Weg; das Beihilfeniveau ist rückläufig und die Beihilfen konzentrieren sich stärker auf Bereiche wie Umweltschutz oder Forschung und Entwicklung.“ Insgesamt werde mit den Beihilfen aber immer noch der Wettbewerb im europäischen Binnenmarkt verfälscht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar