Wirtschaft : DEUTSCHLAND

254242_3_xio-fcmsimage-20090131153835-006001-4984626b28f6b.heprodimagesgrafics84120090131germany.jpeg

WACHSTUM

2008: 1,3 Prozent

2009: Die Regierung ist mit minus 2,25 Prozent für ihre Verhältnisse erstaunlich pessimistisch. Viele Experten gehen von einem Rückgang um 2,5 Prozent aus, einige gar von drei Prozent.

KONJUNKTURPROGRAMM

Volumen

In diesem und im nächsten Jahr gibt die Koalition 80 Milliarden Euro aus, um die Wirtschaft zu stützen. Das sind drei Prozent der Wirtschaftsleistung.

Instrumente

Kern ist ein Investitionsprogramm über mehr als 17 Milliarden Euro. Das Geld steht bereit für Investitionen in Schulen, Hochschulen, Krankenhäuser, Städtebau, Straßen und Schienen sowie in die ländliche Infrastruktur. Geraten Unternehmen in Schwierigkeiten, können sie staatliche Bürgschaften für insgesamt 100 Milliarden Euro abrufen, kleinere Firmen zusätzliche Kredite vom Staat beantragen. Eine Verschrottungsprämie für Altwagen soll den Autoabsatz ankurbeln.

Daneben werden die Bürger entlastet: Die Steuern sinken vor allem für Geringverdiener, außerdem die Beiträge zur Kranken- und zur Arbeitslosenversicherung. Und für Kinder gibt es mehr Geld.

BANKENHILFE

Volumen

Die Bundesregierung hat ein Paket von 480 Milliarden Euro geschnürt. Hinzu kommen Garantien und Geldspritzen für angeschlagene Landesbanken, die von den Ländern oder den halbstaatlichen Sparkassen getragen werden.

Für Garantien, etwa für von Banken ausgegebenen Anleihen, stehen 400 Milliarden Euro bereit.

Hinzu kommt Geld für Kapitalspritzen oder die Übernahme fauler Papiere, das sind 80 Milliarden Euro. Alle Instrumente wurden bislang aber erst zu einem geringen Teil in Anspruch genommen. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar