Wirtschaft : Die 10 000-Euro-Kandidaten

-

Studenten der TU-Berlin haben ein mobiles Magnetmessverfahren entwickelt, das den Zustand von 25 000 deutschen Spannbetonbrücken überprüfen kann. Im Bereich Medizintechnik entwickelte eine weitere TU-Gruppe streichholzgroße digitale Videokameras mit automatischem Fokus und optischem Zoom, die künftig bei Operationen eingesetzt werden. Das Fraunhofer-HHI entwickelt Handys, auf denen Nutzer bis zu 14 Fernsehprogramme empfangen können. Sulfurcell baut Dünnschichtsolarmodule, die aus Schwefel statt aus teurem Silizium bestehen. Die Christoph Miethke GmbH konzipierte ein Ventil, das Patienten mit der Wasserkopf-Krankheit implantiert wird und Flüssigkeit aus dem Schädel leitet. Die LJU Industrieelektronik baute ein intelligentes, schienengebundenes Transportsystem für Bewegungen auf mehreren Ebenen. Das Chemische Laboratorium (CLR) nutzt die neuartige NanoLipid-Technologie, die kosmetische und pharmazeutische Produkte verbessert. ibr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben