DIE ÄNGSTE DER DEUTSCHEN : Berliner machen sich die wenigsten Sorgen

Die Berliner zählen zu den angstfreiesten Deutschen. Wie aus der am Donnerstag vorgestellten repräsentativen Studie „Die Ängste der Deutschen 2011“ hervorgeht, machen sich die Menschen in Berlin,

Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen im bundesweiten Vergleich die geringsten Sorgen. Die ängstlichsten Deutschen leben in Sachsen-Anhalt. Für die Studie wurden 2500 Bürgern 16 Standardfragen gestellt und zusätzlich drei Fragen zu aktuellen Themen. Glaubt man der Studie, so ist der Durchschnittsdeutsche heute so optimistisch wie seit zehn Jahren nicht mehr. Nur noch gut ein Drittel fürchtet sich vor Jobverlust und Arbeitslosigkeit. Angst macht den Menschen dagegen die Euro-Krise und die damit verbundenen Kosten für den Bürger. Auf Platz zwei folgt die Furcht vor Inflation. hej

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben