Die Allgemeinheit profitiert : Weniger Raucher, aber stabile Einnahmen

Der Zigarettenmarkt im Überblick.

Kevin P. Hoffmann

In Deutschland schrumpft die Zigarettenindustrie seit Jahren: Verzeichneten die zuletzt noch 28 Unternehmen der Tabak verarbeitenden Industrie im Jahr 2002 zusammen noch fast 19 Milliarden Euro Umsatz, waren es 2012 lediglich noch gut 13 Milliarden Euro. Auch die Beschäftigungszahl ging im gleichen Zeitraum zurück, statt 12 000 sind mittlerweile nur noch knapp 10 000 Menschen bundesweit in der Branche beschäftigt.

Dabei werden heutzutage deutlich mehr Zigaretten produziert, importiert und exportiert als vor zehn Jahren, wie offizielle Statistiken belegen. Der Absatz von versteuerten Zigaretten ging gleichwohl merklich zurück: Er sank von rund 145 Milliarden Stück in 2002 auf gut 84 Milliarden Stück 2012. Nichtsdestotrotz blieben die Einnahmen des Bundes wegen steter Erhöhungen der Tabaksteuer jedoch relativ stabil – sie reduzierten sich binnen zehn Jahren von 13,2 Milliarden Euro auf 12,3 Milliarden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar