Wirtschaft : Die amerikanische Investmentbank erweitert das Anleihegeschäft - Einer der wichtigsten Kapitalmärkte

nw

Die US-Investmentbank Merrill Lynch sieht Deutschland als einen "der wichtigsten und am schnellsten wachsenden Kapitalmärkte der Welt" und wird dementsprechend ihre Kapazitäten hier deutlich ausweiten. Dies sagte Craig Weakley, so genannter Head of Debt Markets, in einem Gespräch mit dem Handelsblatt. "Der Erfolg in Europa entscheidet darüber, wer die führenden Investmentbanken der Welt werden. Und der deutsche Kapitalmarkt ist der Schlüssel zum Erfolg in Europa", so Weakley. Dementsprechend will Merrill Lynch den Bereich Debt Markets (Fremdkapital-Finanzierungen; Emissionen, Handel, Risk Management und Hedging) in Deutschland bis Ende dieses Jahres verdoppeln. Die Zahl der Mitarbeiter soll auf mindestens 50 bis 60 ansteigen. Kapitalmarktexperten wurden in den vergangenen Monaten bereits von Konkurrenten - etwa Morgan Stanley Dean Witter, Paribas und Dresdner Bank - abgeworben.

"Großes Wachstumspotenzial sehen wir vor allem im Markt für Unternehmensanleihen", sagte Thomas Hott, Managing Director Debt Capital Markets. "Kommt die Neufassung der Baseler Eigenkapitalrichtlinien wie geplant, wird sich die klassische Kreditfinanzierung für Unternehmen spürbar verknappen, die Kosten steigen. Die Emission von Anleihen wird daher zunehmend attraktiver, auch um sich international eine völlig neue Investorenbasis zu erschließen." Vor allem Mittelständler mit guter Bonität will Merrill Lynch in den nächsten Monaten als Kunden akquirieren. Durch die Fusion von Deutscher und Dresdner Bank erhöhten sich die Chancen deutlich. "Für viele Unternehmen fällt durch die Fusion eine Bankbeziehung weg und sie suchen neue Finanzierungspartner", sagte Weakley. "In diese Lükke wollen wir stoßen." Neue Kunden will Merrill vor allem durch umfangreiche Beratungsleistungen an sich binden: Rating, die Optimierung der Kapitalstruktur und Risikomanagement sind die Schwerpunkte.

Auch das Geschäft mit Versicherungen soll in Deutschland stark ausgebaut werden. Weakley: "Die Versicherer richten ihre Kapitalanlagen zunehmend global aus und investieren in Anleihen mit höheren Renditen als Bundespapiere oder Pfandbriefe." "Treibstoff" für die Expansionspläne wird das Internet. Marktbeobachter haben Merrill Lynch lange vorgeworfen, im Bereich E-Commerce den Anschluss zu verpassen. Seit dem vergangenen Jahr holt die Bank kräftig auf, auch in Europa werden Anleiheemissionen und -handel per Internet bald Routine, davon geht Weakley aus. Im Wettbewerb der Investmentbanken in Europa beobachtet er einen Kampf um die Spitzenplätze. Mehrere Banken versuchten, einen festen Platz zu erobern, "doch nur zwei oder drei werden es schaffen", meint Weakley.

0 Kommentare

Neuester Kommentar