Wirtschaft : Die Banken richten sich in Berlin ein

Richtfeste bei der Bayerischen Handelsbank und der Deutschen Kreditbank BERLIN (jojo).Immer mehr Banken richten sich in Berlin ein.Am Freitag feierten gleich zwei Institute Richtfest für ihre neuen Gebäude in der Hauptstadt: Die Bayerische Handelsbank investiert rund 35 Mill.DM in ein Wohn- und Bürohaus an der Ecke Augsburger-/Rankestraße.Die Deutsche Kreditbank baut nicht selbst, sondern zieht als Mieter in die Kronenstraße in Mitte.Ein Fonds finanziert den Bau mit 52 Mill.DM. Die Zahl hört sich imposant an: 146 Banken sind nach Angaben von Wirtschafts-Staatssekretär Branoner in Berlin tätig.Im Zuge des Regierungsumzugs investieren die meisten kräftig in neue Geschäftsräume.Auf einer der letzten Baulücken der City-West läßt sich jetzt die Bayerische Handelsbank nieder.Die Bayern haben in den vergangenen Jahren jeweils zwischen 400 und 500 Mill.DM an Hypotheken in Berlin zugesagt."Berlin ist nach München unsere wichtigste Niederlassung", betonte Handelsbank-Vorstand Kurt Bonfig am Freitag unter weiß-blauem Himmel am Los-Angeles-Platz. Daß die Bayern in der Hauptstadt nicht kleckern, sondern klotzen wollen, zeigt sich bereits an der Außenwand des Neubaus.Eine Mill.DM kostet allein die Verkleidung mit grünlich getöntem Marmor vom Splügenpaß, unterbrochen durch dunkelgrünen Marmor."Solchen Luxus können sich nur Banken mit guten Kunden leisten", scherzte ein gutaufgelegter Bankenvorstand Bonfig vor den rund 200 Gästen der Feier.Neben den Büros der Banker entstehen 13 Komfort-Wohnungen. Die Bayerische Handelsbank ist nicht neu in Berlin.Schon im vergangenen Jahrhundert haben die Banker die ersten Hypotheken an der Spree vergeben.Nach dem Krieg ging es bereits 1953 wieder mit den Geschäften los.Seither war die Bank in gemieteten Räumen tätig.Staatssekretär Branoner lobte den Bau als vom Senat gewünschte Mischung von Wohnungen, Läden und Büros. Die Deutsche Kreditbank, die Nachfolgerin der DDR-Staatsbank, zieht als Mieterin in die Kronenstraße.Finanziert wird der Bau vom Bayernfonds, einer Tochter der Bayerischen Landesbank, zu der auch die Deutsche Kreditbank gehört.Im sogenannten "Kronen Palais" kommen Vorstand und Berliner Niederlassung unter.Im Frühjahr 1998 wollen die ersten der 670 Mitarbeiter in das Büro- und Geschäftshaus einziehen. Die großen deutschen Banken haben sich - hauptsächlich im Bezirk Mitte - repräsentative Grundstücke und Gebäude gesichert: Die Commerzbank und Dresdner Bank Neubauten am Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor, die Deutsche Bank einen noblen Altbau am Boulevard Unter den Linden.Die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau baut derzeit am Gendarmenmarkt.Die größte Bank am Platz, die Berliner Bankgesellschaft, sitzt bereits seit zwei Jahren in einem komplett renovierten Altbau am Alexanderplatz.Der neue Bankenriese aus Bayern, die mit der Hypobank fusionierte Vereinsbank hingegen bleibt im Westen: In dem Neubau an der Leibnizstraße.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben